Das Berliner Original

Archive for Februar 2016|Monthly archive page

Wie das Arschloch zum Boss wurde

In Radiosendungen on Februar 29, 2016 at 10:46 am

Verfasser unbekannt

 

Als der Körper erschaffen wurde, wollten alle Körperteile Boß sein.

Das Gehirn sprach: Da ich alle Teile kontrolliere und für sie denke, ohne mich nichts Vernünftiges herauskommt, muß ich der Boss sein!

Die Beine sagten: Da wir den Menschen dorthin tragen, wo er hin will und das ausführen, was das Gehirn ihm eingibt, wollen wir der Boß sein!

Die Augen sprachen: Da wir auf euch achtgeben und auch warnen,

wenn Gefahr droht, wollen wir der Boß sein!

Das Herz pochte: „Oh nein! Oh nein!“ „ich bin der Motor des Ganzen, ohne mich gibt es kein Leben, daher sollte ich der Chef sein!“

Die Genitalien: „Da wir für die Nachkommenschaft und die höchsten Freuden des Lebens sorge, steht uns dieses Amt zu!“ Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Sendungen 29.Februar – 7.März 2016

In Radiosendungen on Februar 29, 2016 at 10:36 am

OKbeat – die Kultsendung – Donnerstag ab 13.00 Uhr bei alex-radio “alex auf 88vier” http://www.alex-berlin.de / http://www.88vier.de – Gäste: Mike Nuhn & Dreemoment mit einem Exklusivkonzert

Rolf Gänsrich bei http://www.radio-last-chance.de – Montags 20 – 22 Uhr

Führungen am 6.März 2016

In Kiezspaziergänge on Februar 29, 2016 at 10:29 am

12.oo Uhr in den Kollwitzkiez – Treffpunkt ist Knaackstraße 99 Ecke Danziger Straße vor dem Restaurant Simla / Dauer: 1 ½ Stunden / Stationen der Tour sind u.a. die Kulturbrauerei, Husemannstraße, Kollwitzplatz, Wasserturm, die Tour endet am U-Bf. Senefelder Platz

16.oo Uhr „Zentralviehhof“ – Treffpunkt ist S-Bf. Storkower Straße, Ausgang Hermann-Blankenstein-Straße, zwischen Bettenhaus und Fußgängerbrücke – Stationen der Tour: das alte Viehhofgelände, der ehemaligen staatlichen Haustier- und Zierfisch-Handel, das einstige Steuerhaus und endet auf dem Velodrom, dort, wo 1988 in der Werner-Seelenbinder-Halle Rio Reiser seine beiden DDR-Konzerte gab – Dauer ca. 1 ½ Stunden

alle Touren ohne Voranmeldung

Preis: Spende in den Hut

Crazy Words – die halboffene Kleinkunstbühne

In Lesungen on Februar 22, 2016 at 12:31 pm

am Sonntag den 28.Februar 2016 von 15.45 – 18.00 Uhr

“Speiches Rock- und Blueskneipe”, Raumerstraße 39, Prenzlauer Berg (zwischen Pappelallee und Lychener Str.)

es sind u.a. dabei:

Musik von Lizzy Lee Liberty

die Autoren unter anderem

– Wolfgang Endler

– Dave

… icke selber

an der Hörfunktechnik ist Thilo Schwarz-Schüssler

Preis: Spende in den Hut!

Achtung!

Wir beginnen pünktlich, weil wir das ganze auch live auf http://www.rockradio.de übertragen!

http://www.crazy-words.de

Führungen 27. + 28.Februar

In Kiezspaziergänge on Februar 22, 2016 at 12:29 pm

Samstag -14.oo Uhr „Mauerspechte“ – Treffpunkt ist “Meldestelle” in der Pappelallee 1 Ecke Schönhauser Allee / Dauer: ca. 2 ½ Stunden / Die Tour führt über die Kastanienallee, die Oderberger Straße, vorbei am Mauerpark und von dort auf und abseits der Bernauer Straße. z.T. auf dem Mauerweg und der Mauergedenkstätte entlang bis zum Nordbahnhof an der Invalidenstraße

Sonntag – 18.30  Uhr in den Kollwitzkiez – Treffpunkt ist Knaackstraße 99 Ecke Danziger Straße vor dem Restaurant Simla / Dauer: 1 ½ Stunden / Stationen der Tour sind u.a. die Kulturbrauerei, Husemannstraße, Kollwitzplatz, Wasserturm, die Tour endet am U-Bf. Senefelder Platz

alle Touren ohne Voranmeldung

Preis: Spende in den Hut

Sendungen 22. – 28.Februar 2016

In Radiosendungen on Februar 22, 2016 at 12:25 pm

OKbeat – die Kultsendung – Donnerstag ab 13.00 Uhr bei alex-radio “alex auf 88vier” http://www.alex-berlin.de / http://www.88vier.de – Gast: Holger Schade vom „Festival Musik & Politik“ und der Künstler Mike Nuhn

Rolf Gänsrich bei http://www.radio-last-chance.de – Montags 20 – 22 Uhr

Crazy Words – die halboffene Kleinkunstbühne – Sonntag  16 – 18 Uhr auf http://www.rockradio.de

 

Rock’n Rollator

In Lesungen on Februar 15, 2016 at 10:16 am

Disco ü 50

Freitag 19.2.2016

Einlass 17.30 – Ende gegen 21.45 Uhr

Begegnungsstätte „Treff 203“ – Torstr. 203, 10115 Berlin (ca. 100 m von der Chausseestraße entfernt)

Ihr DJ ist „Schallplattenunterhalter“ Rolf Gänsrich

Eintrittspreis und -modalitäten vor Ort erfragen!

Führungen 20. + 21.2.2016

In Kiezspaziergänge on Februar 15, 2016 at 10:10 am

Samstag -14.oo Uhr „Mauerspechte“ – Treffpunkt ist “Meldestelle” in der Pappelallee 1 Ecke Schönhauser Allee / Dauer: ca. 2 ½ Stunden / Die Tour führt über die Kastanienallee, die Oderberger Straße, vorbei am Mauerpark und von dort auf und abseits der Bernauer Straße. z.T. auf dem Mauerweg und der Mauergedenkstätte entlang bis zum Nordbahnhof an der Invalidenstraße

Sonntag – 12.oo Uhr in den Kollwitzkiez – Treffpunkt ist Knaackstraße 99 Ecke Danziger Straße vor dem Restaurant Simla / Dauer: 1 ½ Stunden / Stationen der Tour sind u.a. die Kulturbrauerei, Husemannstraße, Kollwitzplatz, Wasserturm, die Tour endet am U-Bf. Senefelder Platz

Sonntag – 16.oo Uhr in den Winskiez – Treffpunkt ist vor der Post Marienburger Str. / Prenzlauer Allee – Dauer ca. 1 1/² Stunden – Stationen der Tour sind u.a. der große Spielplatz, das Geburtshaus von Hans Rosenthal und die Friedhöfe zwischen Greifswalder Str. und Prenzlauer Allee

alle Touren ohne Voranmeldung

Preis: Spende in den Hut

Sendungen 15. – 18.2.2016

In Radiosendungen on Februar 15, 2016 at 10:07 am

OKbeat – die Kultsendung – Donnerstag ab 13.00 Uhr bei alex-radio “alex auf 88vier” http://www.alex-berlin.de / http://www.88vier.de – Gast: Rona Tietje (SPD) – Wird sie vielleicht die künftige Stadtbezirksbürgermeisterin von Berlin-Pankow? Was es damit auf sich hat, wird sie uns in der Sendung erzählen.

Rolf Gänsrich bei http://www.radio-last-chance.de – Montags 20 – 22 Uhr

Was man alles machen kann

In Texte on Februar 8, 2016 at 1:34 pm

Rolf Gänsrich 29./30./31.1.09

Ich werde ja immer mal gefragt: Wieviel ist Selbsterlebtes in deinen Geschichten und was hast du dazu gedichtet? Also hier ist es so, dass der erste Teil mit dem Telefon ein Erlebnis ist, nur, dass der in Wirklichkeit gut zwanzig Minuten dauerte. Das hab ich hier gekürzt. Der Rest ist erstunken und erlogen!

Ich saß im Wartebereich eines Augenarztes, darauf lauernd, dass mir Frau Doktor mehrfach tiiiiief in die Augen schaut, als eine junge Frau, eine sehr, sehr junge Frau, das Sprechzimmer von Frau Doktor verließ und sich an den jungen Mann wandte, der hinter dem Anmeldethresen der Arztpraxis saß.

>> verstellte Stimmen <<

Sie: Ich weiß garnicht, Frau Doktor hat ja überhaupt nichts mehr zu mir gesagt!

Er: Was hat sie nicht gesagt?

Sie: Na, ob meine Augen denn nun in Ordnung sind, oder nicht!

Er: Also, wenn sie nichts weiter zu ihnen gesagt hat, wird wohl auch nichts weiter sein.

Sie: Aber ich wüsste schon gern meine Dioptrin-Stärke.

Er: Haben sie denn ein Rezept bekommen?

Sie, entrüstet: Nein! Den Rest des Beitrags lesen »