Das Berliner Original

Frau Müller

In Texte on Februar 27, 2013 at 12:42 pm

Frau Müller- verschliffene Lesefassung

Rolf Gänsrich am 30.9.05

(angehobene Stimmlage im wechsel SIE + ER)

 

Hallo, schön dass sie schon da sind! Kommen sie rein!“

Ja, gerne, aber ich hatte eigentlich um 9.30 Uhr einen Termin bei ihnen!“

 

Das macht garnichts! Ein bischen warten ist doch nicht schlimm!“

… ja, aber über zwei Stunden …“

 

Nun setzten sie sich mal. … Sie sind … äh … Frau …. Müller!“

Ich bin Herr Müller, wie sie sehen können.“

 

… Mit Ü oder mit U-E?“

Mit Ü bitte … und zwei L!“

 

A-hü-hü-hü … Hach, das hätte ich mir doch fast denken können! … Warten sie mal … wir haben sie gleich in den Unterlagen … wissen sie, diese neue Software, die hakt noch an allen Enden! … Hü-hü-hü! … Ach da sind sie ja schon, … Herr Gundolf Müller, mein 9.30 Uhr Termin … warten sie, ich trag sie rasch ein … Haben sie denn lange warten müssen?“

Ja, äh … gut zwei Stunden.“

 

Na, zum Glück haben wir ja draußen die Getränkeautomaten! – Ahü-hü-hü! – Sie sind geboren …. am 31.Juni 1961…?“

Nee, das kann nicht sein! Der Juni hatte schon immer nur 30 Tage! … Am 30.Juni, das stimmt, 30.Juni 61!“

 

A-hü-hü-hü, dann muss ich das mal in meinen Unterlagen verändern! … Aber ihre Anschrift stimmt noch? Schulze Straße 84?“

Also im Prinzip stimmt das schon, … ich wohne da schon seit über zwanzig Jahren, aber die Straße ist umbenannt worden, … schon vor acht Jahren.“

 

A-hü-hü-hü, hätten sie uns das nicht gleich mitteilen können?“

Das hab ich damals gemacht … außerdem dachte ich, hier auf dem Bezirksamt wüsste man von der Umbenennung ….“

 

Warten sie mal, … ahü-hü-hü … ich schau mal rasch in den Unterlagen … Sekunde … ja, wissen sie, diese neue Software, die klemmt laufend … a-hü-hü-hü … da, da hab ich sie schon, … ja stimmt, Schulze Straße 83 wohnen sie.“

Nein, ich bin mir sicher, dass ich in der Schulze Straße 84 wohne!“

 

Ach … a-hü-hü-hü … in der Schulze Straße 83 wohnt ja auch gar kein Müller! … So, Herr Müller, jetzt haben wir es! … Warum sind sie heute hier?“

Sie haben mir den Termin geschickt! Ich soll mich heute bei ihnen melden!“

A-hü-hü-hü …. warten mal bitte einen Augenblick … ich will mal schnell in den Unterlagen …. sowas, … so Termine und so, sowas macht sonst ja meine Kollegin. … Da hab ich es! … Sie sind heute hier wegen der Unterlage P2!“

… ???“

 

Haben sie keine Ahnung?“

Nöö! … Aber …. warten sie mal, ich habe ihnen vor einem halben Jahr mal die neue Mieterhöhung … aber darauf haben sie mir ja schon geantwortet … Nöö, keine Ahnung!“

 

Sekunde … ahü-hü-hü … ich telefoniere mal schnell mit meiner Kollegin, vielleicht weiß die … sie können ruhig hier bleiben, Herr Müller …. Hallo Sabine, … Ja Sabinchen, ich bin es … weißt du, was es mit dem Formular P2 auf sich hat? … Ach, das hab ich schon in meiner Ablage! … Danke meine Gute … ja, nachher zum Mittag in der Kantine … a-hühühü … byechen … So Herr … ääähhhh … Müller … gleich haben wir es … es ist in meiner Ablage … Und sie haben wirklich keine Ahnung?“

Nee, ick versichere ihnen, wirklich nicht …!“

 

Also in diesem Ordner ist es nicht … Sekunde mal … hier auch nicht … ich schau mal eben noch in meinem Fach nach …. Ausgang … Eingang … erledigt … da, da ist es! … Was ist denn das? …. Hirsemer-hirsemer-hirsemer …. bla-bla-bla …. Hirsemer ….Ach so! … Aaach so! … A-hü-hü-hü … Sie müssen hier auf diesem Formular P2 noch ein Kreuz machen….weil ihre Straße umbenannt wurde …!“

Aber das hab ich ihnen doch längst mitgeteilt….!“

 

Sie kennen doch die Bürokratie in Deutschland, Herr … äh … Müller … ahühühü … ja, äh, hier das Kreuz …. das können sie sich noch durchlesen …. und …. ähm … hier noch unterschreiben, …. weil, sonst hätten wir das Kreuz ja auch selber machen können … ahühühü …. die ist für sie, die ist für meine Ablage, das ist die Kopie für die Ordnerablage ….. Danke, das war es schon! Auf ….“

Ja, ich hab da aber noch eine …“

 

Na, sehen sie mal, Herr … ähm … Müller … sie haben jetzt, mit diesem Kreuz bestätigt, dass sie es selbst wissen, dass sie in der Schulze Straße und nicht mehr in der Meier Straße wohnen! Das war es schon! Oder haben sie sonst noch Fragen?“

Ja, ich hab … sie werden sicherlich darüber lachen …. ich hab da noch eine ganz KONKRETE Frage … ähm …“

 

Tut mir leid, Herr … äh … Müller … ahühühü … für ganz konkrete Fragen bin ich JETZT nicht zuständig … da müssen sie sich in der vierten Etage in den Wartebereich C setzen … Aufwiedersehen Herr Müller!“

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: